Wahlprogramm

 #gemeinsam stark

 

Uetze besser machen — sicher und sozial, digital und nachhaltig

Wahlprogramm der CDU Uetze zur Kommunalwahl am 12.09.2021

Soziale Zukunft

Bildung ist der Generalschlüssel für beste Zukunft. Das gilt auch für die vorschulische Bildung in Kitas.

Da ist viel passiert in Uetze, aber die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz wollen erreichen, dass in allen Dörfern Angebote mit guter Qualität gemacht werden. In Altmerdingsen muss der Waldkindergarten endlich starten.

Entweder in Katensen oder in Schwüblingsen soll eine nachfragegerechte Mehrgruppen-Kita eingerichtet werden, wobei auch in dem anderen Dorf ein kleineres Angebot gemacht wird.

Gute Schulen schaffen Heimatbindung und sind die Basis dafür, dass junge Menschen sich mit ihrer Heimat in Uetze identifizieren.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz, dass in Uetze möglichst alle Schulabschlüsse erreichbar bleiben. Dazu wird nach der Wahl ein Zeitplan für die ständig notwendige Renovierung und Instandhaltung unserer Schulen aufgestellt und werden Finanzmittel eingeworben.

Gute Ausbildungsplätze in Uetze sind für unsere jungen Menschen genauso wichtig wie die Schulen und Arbeitsplätze vor Ort. Es soll nicht sein, dass die jungen Uetzer unbedingt weit, teuer und zeitaufwändig nach außerhalb pendeln müssen. Außerdem: betriebliche Ausbildung sichert den Uetzer Betrieben den dringend benötigten Nachwuchs.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz Einrichtungen, wie Pro-Regio, die sich um Ausbildungsplätze verdient machen, weiter in Uetze unterstützen und ebenso die Verzahnung Schule/Ausbildungsbetriebe. Auch kommunale Wirtschaftsschauen sollen wieder regelmäßig stattfinden und der Begegnung dienen.

Uetze ist in den Bereichen Kinder- und Ganztagsbetreuung auf einem guten Weg und hat schon viel erreicht. Aber auch die Jugendlichen nach der Schule benötigen sinnvolle Freizeitangebote.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz die Wiedergründung eines Gemeindejugendringes mit den für die Jugendarbeit verantwortlichen Personen der Vereine, Kirchen und Verbände prüfen und forcieren

Diese Ehrenamtlichen für von Sport, Kultur und Freizeit- und Sozialarbeit für junge Menschen sind unersetzlich und fördern die Integration in die Dorfgemeinschaften. Die kommunale Jugendarbeit kann und soil ergänzen, stützen und Synergieeffekte kreieren. Dazu gehört auch die Prüfung eines Jugendzentrums in Uetze, für das wir uns stark machen, nachdem wir ein entsprechendes Konzept erstellen lassen werden. Räume finden wir.

Ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Gemeinde sollen so lange wie sie es wollen, in ihrem Haus oder ihrer Wohnung leben können und für beschwerliche Arbeiten Hilfe bekommen können.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz das vor kurzem gegründete Netzwerk für haushaltsnahe Dienstleistungen verstärken und ausbauen sowie die Gründung von Vereinen, wie z.B. der Generationenhilfe Dollbergen in den Dörfern unterstützen.

Uetze muss die Marke für gesundes Miteinander werden. Wir brauchen neue Formen der Bürgerbeteiligung, z.B. die Entwicklung des Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes IKEK. Politik ist und bleibt für Entscheidungen verantwortlich. Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz eine Bürgersprechstunde einrichten, in der der Bürgermeister regelmäßig an wechselnden Orten ansprechbar ist. Wir müssen miteinander arbeiten: Zuhören, ernst nehmen, kümmern, anpacken!

Eine besondere Aufgabe ist die Stärkung des Ehrenamtes. Eine Gemeinde Uetze ohne aktives Ehrenamt? Undenkbar. Wir haben immer, aber gerade in diesen Zeiten, alien zu danken, die sich engagieren und Dienst für die Gemeinschaft leisten: in Rettungs- und Hilfsdiensten, bei der Feuerwehr, in Sport- und Kulturvereinen. Menschen, die helfen, beraten, unterstützen, pflegen. „Förderung des Ehrenamtes" ist daher eine Selbstverständlichkeit!

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz das Ehrenamt fördern, wie es z.B. im Feuerwehrbedarfsplan oder in den langfristigen Förderungen der Freibadgenossenschaften Hänigsen und Uetze vorgesehen ist.

 

Digitale Zukunft

Wir müssen die Digitalisierung der Verwaltung vorantreiben. Es ist das Zukunftsthema für unsere Verwaltung, Wirtschaft, familienfreundliche Arbeitswelten, Infrastruktur und die Versorgung. Gerade hier im ländlichen Raum. Warum sollte man in Uetze nicht ebenso viele Gänge ins Rathaus und Wartezeiten ersetzen können wie anderswo.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz den begonnenen Weg der Digitalisierung fortschreiben und verstärken durch digitale Angebote und mehr Glasfaser.

Wir müssen auch die Digitalisierung der Schulen forcieren. In ganz Deutschland sind die digitalen Standards in den Schulen gestiegen. Der Bund stellt hohe Förderungen in Aussicht.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz mit diesen Fördermitteln, eigenem Geld, aber vor allem den guten ldeen und der vorhandenen Kreativität unsere Schulen in Uetze stark zu machen durch digitale Angebote und noch bessere Vernetzung der Schulen für Synergieeffekte.

 

Nachhaltige Zukunft

Uetze kann wirtschaftlich noch nachlegen. Deshalb haben wir das Gewerbegebiet in Uetze Nord-Ost auf den Weg gebracht. Gut für die Gewerbesteuer, gut für die kommunalen Finanzen. Nach Corona müssen wir viele Aufgaben neu anpacken. Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz die kommunale Wirtschaftsförderung als nie endende Kernaufgabe, ganz nah an der Verwaltungsspitze, um zu unterstützen, zu steuern und zu entscheiden.

Uetze liegt an der Nahtstelle dreier Wirtschaftsräume und damit auch im Wettbewerb der Standorte. Uetze soll beste wirtschaftliche Rahmenbedingungen für kleine und mittelständische, innovative Unternehmen bieten, die hier sind und zu uns kommen wollen, für Geschäfte und Lokale.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz die enge Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der starken Region Hannover und dem vorhandenen Beratungsnetzwerk. Damit ergibt sich der Zugang zur Beratung über die verschiedensten möglichen Förderungen.

Die Gemeinde kann nicht alles machen, aber etwas schon und vor allem informieren. Gerade beim Thema Klimaschutz hat Uetze viel erreicht. Klimaschutz ist vorgegeben und wir setzen ihn um.

Deshalb sehen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz es als Aufgabe, Betriebe, Geschäfte und Lokale, z. B. über die Fördermöglichkeiten für E-Ladesäulen zu informieren und zu bewerben. Dazu hilft der Kooperationsvertrag mit der Klimaschutzagentur der Region Hannover, die auf diesem Feld große Erfahrung hat.

Uetze ist eine ländlich strukturierte Gemeinde mit viel erneuerbarer Energie und dadurch die konkrete Einladung für Kurztrips und Wochenende, Erholung, Ruhe, Bewegung, Wandern und Radfahren. Das gilt es zu erhalten. Dazu gehört aber auch die Landwirtschaft, die diese schöne Kulturlandschaft schafft, pflegt und erhält. Deshalb wünschen sich die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz die Landwirte als natürliche Verbündete für das neue Gemeindeziel Förderung der Biodiversität. Das bedeutet einen fairen Umgang und ggf. auch Rücksicht auf die besonderen Belange der Landwirtschaft.

Kommunalpolitik ist nicht nur die Gestaltung des Hier und Jetzt. Es ist Zukunftsarbeit. Uetze soll wesentlich attraktiver werden für Jung und Alt, in allen Ortsteilen. Attraktive Kommune heißt: günstige Baugebiete, gute Infrastruktur.

Deshalb setzen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz sich für die Entwicklung in allen Dörfern ein, z. B. Baugebiete in Schwüblingsen und Katensen sowie Uetze-West/Südwest.

Die Ortskerne unserer großen Ortschaften Uetze und Hänigsen sollen als Grundzentren die Versorgung der Bevölkerung sicherstellen. Wir hatten in den letzten Jahren Verlagerungen in die Peripherie. Es gibt aber Chancen, den Niedergang der Zentren nicht nur zu stoppen, sondern positiv zu drehen: Das Land Niedersachsen hat ein Förderprogramm über 117 Mio. Euro für die Ortskernentwicklung der Städte und Gemeinden in Niedersachsen aufgelegt. Deshalb werden die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz mit den betroffenen Gewerbetreibenden, Anliegern und Händlern planen und auch die Hilfe der Region Hannover beantragen, die zukünftig noch stärker helfen und die bestehenden Förderangebote der Region weiterentwickeln will. So sollen künftig vnicht nur Einzelprojekte und Maßnahmen finanziell unterstützt und notwendige Eigenanteile aufgestockt, sondern die Entwicklung ganzheitlich von Anfang an auch fachlich und personell unterstützt werden.

Uetze ist Pendler-Gemeinde. Der größte Teil der Erwerbstätigen arbeitet außerhalb und ist daher auf gute Verkehrsanbindungen, insbesondere im öffentlichen Personennahverkehr angewiesen.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz die Park+Ride Möglichkeiten an den Bahnhöfen Dollbergen und Dedenhausen verbessern. Außerdem soll im Verbund mit Burgdorf und Lehrte die Taktung der S-Bahn in Burgdorf und der Enno-Regionalzüge in Lehrte erhöht werden.

Uetze ist weiterhin stark verschuldet und derzeit strukturell nicht in der Lage seinen Haushalt auszugleichen. In den letzten Jahren hat das Land das jährliche Defizit ausgeglichen, weil die Gemeinde mit seinem Haushaltssicherungskonzept sich zu starker Haushaltsdisziplin und Eigenleistungen (Kürzungen und Einnahmeerhöhungen) verpflichtete.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz eine neue Vereinbarung mit dem Land abschließen, um die finanzielle Handlungsfähigkeit zu erhalten.

 

Sichere Zukunft

Sicherheit für Leib und Leben ist eines der Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. Uetze ist ein Wohnort, in dem es sich sicher leben lässt. Die Kriminalitätsrate ist niedriger als in vielen Nachbarkommunen. Aber Statistik allein gibt kein subjektives Sicherheitsempfinden. Auch als Opfer eines seltenen Einzelfalles will jeder Mensch schnelle Hilfe. Unsere nächste Rund-um-die-Uhr besetzte Polizeidienststelle ist in Burgdorf, d.h. zum Teil 20 Minuten Fahrzeit zum Tatort.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz in Verhandlungen mit den zuständigen Polizeistellen erreichen, dass die Uetzer Polizeistation möglichst durchgehend besetzt ist.

Die Sicherheit von Leben, Gesundheit und privaten Eigentum, aber auch der öffentlichen Güter liegen uns am Herzen. Die Jahresberichte unserer Freiwilligen Feuerwehren zeugen von einem hohen, professionellen Standard. Das muss weitergegeben sein. Brände, Stürme, Unfälle und Hochwasser zeigen uns, wie zerbrechlich und gefährdet wir sind.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz die mit dem Gemeindekommando im Feuerwehrbedarfsplan aufgeführten Planungen und Investitionen umsetzen, die den technischen Fortschritt abbilden.

Die Feuerwache in Uetze ist fertig und das neue Feuerwehrhaus in Eltze wird kommen. Wir wissen die Bürgerschaft, die großes Vertrauen in die Frauen und Männer "ihrer Feuerwehr hat, in dieser Frage an unserer Seite.

In kaum einem Sicherheitsgebiet gibt es so viele Problemanzeigen in unseren Dörfern wie bei der Verkehrssicherheit. Immer öfter wird der Wunsch nach Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen geäußert. Auch wird oft Verkehrsberuhigung gefordert.

Deshalb wollen die CDU und ihr Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz insbesondere vor Kitas, Seniorenheimen und Schulen die Möglichkeiten der Verkehrssicherheit überprüfen und gezielt verbessern.


Uetze besser machen — sicher und sozial, digital und nachhaltig